Am Mittwoch konnten wir bereits in den neuen Raid schnuppern und unsere ersten Erfahrungen im Schloss Nathria sammeln. Als 30 Mann Kader und motiviert wie immer wagten wir uns ins Schloss und versuchten gleich am ersten Raidabend ein Statement zu setzen – was uns auch durchaus gelungen ist.

Shriekwing aka The BATman

Shriekwing stellte sich als solider, jedoch auch sehr einfacher 1-shot heraus. Im Vergleich zur Beta hat sich der Boss massiv verändert – jedoch durchaus zum Positiven. Der Boss lag nach wenigen Minuten und wir konnten unseren ersten und wohlverdienten Loot abstauben.

Huntsman Altimor aka The Pug-Killer!

Huntsman Altimor wurde ein bisschen gefürchtet aufgrund der US Streams. Dort gab es einige Gilden die hart-stuck waren an diesem Boss. Nach kurzer Einteilung war es aber relativ klar, dass der Boss nicht wirklich Probleme macht. Auch hier gab es einen soliden 1-shot von uns. Grüße gehen hier an unseren Lieblings Holy-Priest der mit seinem Halo die Shade aus dem CC-geholt hat :D.

Hungering Destroyer aka Angry Smurf

Hungering Destroyer war der erste Boss der uns in die Knie zwang und den ersten Wipe in Nathria verursachte. Seit der Beta beschweren sich Spieler über die Grafik der Volatile Ejection. Eine Fähigkeit, die zum Instant Tot von Spielern führt, sollte besser gekennzeichnet sein als mit einem kleinen grauen Pfeil über dem Kopf der Spieler. Das Feedback bekam Blizzard durch die komplette Beta hinweg aber hat sich entschieden es nicht zu ändern. Sei es drum – nach einem Try haben wir gesehen wie die Grafik aussieht und im zweiten Try lag der Boss dann auch. Was schon zu sehen war ist, dass bei diesem Kampf Diszi-Priests und Schami-Heiler das Nonplusultra sind. Spirit Link Totem kann die komplette Consume-Phase negieren was auf jeden Fall zu empfehlen ist.

Lady Inerva Darkvein aka die Geometrie Grundschul-Lehrerin

Inerva Darkvein lag im 3. Versuch. Das Containermanagement wurde von Darek und Dolly hervorragend gespielt und so wie es aussieht hat auch jeder Spieler in der Gilde die Grundschule bestanden was ein gutes Zeichen für einen erfolgreichen Mythic-Raid darstellt. Dreiecke Zeichnen habe ich schon durchaus schlechter gesehen.

Artificier Xy’mox aka der bessere Warlock Gateway-Boy

Der Artificier zählt zu den tollsten und besten Bossen des Raids. Nach 2 Wipes wegen Unklarheiten wie die P3 Explosion funktioniert war der Boss kein Problem mehr. Besonderer Dank geht hier an unsere 3 Seed-Träger (Dolly, Shuhur und Babahunter) sowie an Mimi für das Überwachen deren Arbeit. Good Job!

Sun King`s Salvation aka der Healer-Boy

Ein Kampf der mehr Trash als Bossfight war. Es sah schon fast aus wie bei Eonar in Antorus und der Boss war ein solider 1-shot. Die Heilerabteilung hat gute Arbeit geleistet.

Council of Blood aka Drehung, Hüftschwung, Tango!

Das Council war einer der nächsten schwierigen Encounter bei einigen Streamern. Es stellte sich doch schnell Ernüchternung ein, wie voraussehbar der Kampf ist. Nach kurzer Nachjustierung was die Tankstacks anbelangt konnten wir schon im 2. Versuch in die letzte Phase kommen und ihn im 3. Try dann umhauen.

Sludgefist aka Der kleine Berg des Zorns aka Darek`s Schüler

Sludgefist stellt sich als für Normal Mode völlig falsch skalierter Bosskampf heraus. Nach ein paar Trys um die Chain-Mechanik zu verstehen mussten sich leider die ersten Spieler an diesem Abend verabschieden und wir mussten mit einem weniger optimalen Setup weiter Tryn. Wir schafften gegen Ende sogar noch einen 0% Try der leider doch noch zu einem Wipe führte. Dennoch können wir behaupten: Der Boss ist in seiner jetzigen Form auch durchaus legbar!

Fazit

Schloss Nathria ist ein toller, aber auch ein sehr schwieriger Raid. Gerade für PUG-Raid sehen wir gar keine schöne Zeit und wohl auch in den nächsten Wochen werden hier einige Anpassungen seitens Blizzard noch stattfinden. Danke an alle Spieler die an diesem freiwilligen Raidabend teilgenommen haben. Am Donnerstag findet dann der erste Heroic-Raid statt und wir können uns mal anschauen was Blizzard hier für uns geplant hat!